Abstimmung Infos

Abstimmung

JETZT SEID IHR GEFRAGT

WORST CASE: WAS WÄRE WENN?

Liebe Woodstocker und Innen. Die allgemein herrschende Ungewissheit ist sicher einer jener Faktoren, die das aktuelle Dasein so wenig greifbar gestalten. Es ist quasi unmöglich, vorausblickende Pläne zu schmieden. Sei es beruflich. Sei es familiär. Oder in puncto Freizeitgestaltung. Auch als Veranstalter knabbert man aktuell an ziemlich hartem Brot.

Keiner kann sagen, wie lange der momentane Standby-Zustand andauern wird. Keiner weiß, für welchen Zeitraum die getroffenen Maßnahmen gelten werden. Und niemand vermag zu prognostizieren, ab wann und in welcher Abfolge diese – gleichermaßen notwendigen wie konsequenten – Einschränkungen aufgehoben werden.

Uns ist aber völlig klar, dass eine Veranstaltung in der Größenordnung unseres Woodstocks nicht das allererste ist, das den Regulärbetrieb aufnehmen wird. Genauso verrät uns ein Blick in den Kalender, dass die Zeitspanne bis Ende Juni eine durchaus überschaubare ist.

Insofern würden wir äußerst kurzsichtig und amateurhaft agieren, wenn wir nicht einen Alternativplan schmieden würden. Denn ein gänzlicher Ausfall unseres Festival wäre in jeder Hinsicht ein herber Verlust. Kulturell. Finanziell. Ideell. Und darum kommt hier einmal mehr Ihr ins Spiel, wenn es gilt, einen Ausweichtermin zu finden.

 

Bitte wählt zwischen zwei Ersatzterminen

Selbstverständlich geht es uns hier darum, Zeit zu gewinnen. Und natürlich ist es unsere Absicht, das Festival bei möglichst angenehmen Außenbedingungen durchzuführen. Nachdem wir noch unzählige andere Machbarkeits-Parameter abgewogen haben, sind es exakt zwei Termine, die übrig bleiben: Es sind dies Donnerstag, 3. bis Sonntag, 6. September 2020 sowie Donnerstag, 10. bis Sonntag, 13. September 2020.

Diese beiden Wochenenden stellen wir nun also bis zum Sonntag, 29. März 2020, 24:00 Uhr zum Online-Voting und bitten Euch, für jenes Datum zu stimmen, das für Euch besser passen würde. Jenes, das die Stimmenmehrheit erlangt, erheben wir zu unserem offiziellen Ausweichtermin, der klarerweise ebenfalls von langer Hand geplant werden muss.

Selbstverständlich werden wir Euch immer auf dem Laufenden halten, wie es um die Entwicklungen im Großen wie im Kleinen steht. Eine finale Entscheidung hat ja glücklicherweise noch Zeit. Daher weisen wir nochmals darauf hin, dass es vorerst nur um eine theoretische Lösungsfindung geht. Und wir bitten Euch um Verständnis, dass uns die Hände hier gebunden sind.

In diesem Sinne einmal mehr ein dickes, fettes Danke an Euch alle.
Bleibt uns gewogen. Und bleibt vor allem gesund.