Die tägliche Musikstunde

Aus aktuellem Anlass

Die tägliche Musikstunde

Liebe Freunde und Innen. So wie ihr alle blicken auch wir gespannt von Tag zu Tag. Gespannt auf das, was ein jeder an Neuerungen mit sich bringt. Und nach bestem Wissen und Gewissen darauf reagierend, was der aktuelle Stand der Dinge ist.

Wir möchten an dieser Stelle auch gleich eines kundtun: Wir sind der vollen Überzeugung, dass sämtliche Maßnahmen, die getroffen werden, notwendig, wohldurchdacht und nur zu unserem Besten sind. Und wir empfinden großes Wohlempfinden, mit welcher Besonnen- und Bedachtheit diese Informationen zu uns nach Hause gebracht werden.

Es ist wunderbar, wie Parteibrillen zur Seite und individuelle Interessen hintangestellt werden. Und es ist eine Freude, wie rasch und lösungsorientiert an einem Strick gezogen wird, um den Schaden für alles und jeden so gering wie möglich zu halten. Des weiteren macht es uns glücklich, wenn wir sehen, wie die Menschen zusammenrücken, aufeinander Rücksicht nehmen und sich gegenseitig bestärken.

Natürlich beherzigen auch wir sämtliche Vorgaben und Ratschläge, die uns von den Entscheidungsträgern ans Herz gelegt werden. Mehr noch: Wir möchten dies möglichst vorbildlich tun, um unseren Teil zu einer produktiven Krisenbewältigung beizutragen.

 

Wir wollen Freude spenden.

Nichts desto trotz möchten wir aber auch – im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten – das tun, was wir am besten können. Unsere ureigene Grundmotivation sozusagen. Und diese ist es, Freude zu spenden. Freude am Verbindenden. Freude am Stimulierenden. Freude in Form von Musik.

Das Kulturleben liegt brach. Auch Musikschulen pausieren. Selbst das pulsierende Vereinswesen ruht. In Zeiten, in denen das soziale und somit auch das musikalische Dasein auf ein Minimum reduziert ist, heißt es nach Alternativen suchen. Und so wollen wir die sozialen Medien nutzen, um ein kleines melodiöses Leuchtfeuer für uns alle zu entzünden.

 

Täglich Videos auf Facebook, YouTube und direkt hier.

Unsere beiden Freunde Matthias Schorn (seines Zeichens Woodmaster 2019) und Christoph Gigler sind mit der spontanen Idee auf uns zugekommen, eine „tägliche Musikstunde“ auf Facebook einzurichten. Ohne großartigen technischen Firlefans. Ohne Anspruch auf jedwede Perfektion. Sondern einfach nur leidenschaftlich und von Herzen kommend.

Wir finden diese Idee schlichtweg sensationell, denn Musik macht bekanntlich vieles leichter. Genau dieser Philosophie folgend werden wir von den beiden Wiener Philharmoniker täglich für Euch um 10:30 Uhr auf unserem Woodstock-Facebook und -YouTube-Kanal sowie direkt hier auf unserer Website ein Video online stellen. Eine halbe Stunde lang gibt’s Wissenswertes, Hilfreiches und Humoriges. Matthias und Christoph laden ein zum Mitmachen, zum Mitlachen, zum Üben. Gestartet wird schon am Montag, 16. März.

Wir alle sind gespannt, was daraus erwächst. Die Grundintention ist auf jeden Fall eine einfache: Wir wollen Eure unbändige Lust an der Musik belohnen und einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass diese große, positive Gemeinschaft, die eben im Entstehen ist, auch ein bisschen die Seele baumeln lassen kann. Wir hoffen, wir können Euch damit ein bisschen Freude schenken. In Form von Love, Peace und (Blas-)musik.

Videos ansehen. Direkt hier.

Die tägliche Musikstunde – Lesson 1

Unsere lieben Freunde Matthias Schorn (seines Zeichens Woodmaster 2019) und Christoph Gigler laden zur ersten täglichen Musikstunde. Humorig, hilfreich, musikalisch, positiv gestimmt und hoffentlich Freude spendend. Denn trotz Krise, darf „a bissl g‘locht werden“. In diesem Sinne: viel Vergnügen!

Die tägliche Musikstunde – Lesson 2

Die zwei Chef-Quarantainer Matthias Schorn und Christoph Gigler sind schon wieder im Einsatz und erzählen uns heute in der täglichen Musikstunde etwas über’s Pause machen, über die reinen Intervalle der Corona-Hotline (1450) und über Fußball (ja, echt!). Mit dabei in dieser Folge: Die Strottern und Musik von Daniel Schnyder. Viel Vergnügen und nicht vergessen: Immer eine Oktave Abstand halten!

Die tägliche Musikstunde – Lesson 3

Gags, Gags, Gags, liebe Home-StudentInnen. Heute widmen sich Matthias Schorn und Christoph Gigler dem Klassenbuch und knacken gemeinsam den Code1842. Lebenslanges Lernen, Musik von Verdi, Wagner und Puccini – und eine Mitmach-Hausaufgabe gibt’s auch noch dieses Mal. Danke, Hinsetzen!

Die tägliche Musikstunde – Lesson 4

Nach gestrig-geknacktem Code1842 beschäftigen sich Matthias Schorn und Christoph Gigler heute mit alten Instrumenten und Verbündeten wie Thomas Gansch, Daniel Schnyder und Gerd Hermann Ortler.

Die tägliche Musikstunde – Lesson 5

Eine erste spannende (Schul-)Woche mit den beiden Lehrkörpern Matthias Schorn und Christoph Gigler liegt hinter uns. Bevor sich die beiden ins wohlverdiente schulfreie Wochenende begeben, gibt’s Wissenwertes rundum The White Stripes, Tenor Jinxu Xiahou und Komponist Gerd Hermann Ortler. Also: Codakopf nicht hängen lassen, ein schönes Wochenende und bis Montag.

Die tägliche Musikstunde – Lesson 6

Guten Morgen. Setzen. Schulwoche 2 mit Matthias Schorn und Christoph Gigler. Lehrstoff heute: “Alte Musik”. Klingt verstaubt, ist es aber nicht. Ganz und gar nicht. Zudem rufen die beiden Pauker zur großen “Woodstock-Wende”-Challenge auf. Jede(r) einzelne kann zur großen Wende beitragen! Sprich:
1. Spielt Euren Lieblingsmarsch (im Wohnzimmer)
2. Geht dabei die “große Wende”
3. Macht ein Video davon
4. Stellt das Video auf Facebook: Hashtag #WoodstockWende
5. Nominiert 3 weitere Freundinnen oder Freunde
*dingding* (Ende Runde 6)

Die tägliche Musikstunde – Lesson 7

Dienstag ist Knödeltag. Matthias Schorn und Christoph Gigler reisen über Skandinavien ins wunderschöne Innviertel. Betonung auf wunderschön. „Weggefährten“ dabei Jarkko Riihimäki, Tobias Moretti und die Jodler-App (Tradmotion). Große Wende. Gute Reise.

Die tägliche Musikstunde – Lesson 8

Für Matthias Schorn und Christoph Gigler bedeutet Mittwoch quasi eh fast Wochenende (dennoch kommen sie Donnerstag und Freitag zum Unterricht). Heute geht’s um gute Vorzeichen, Tetrachord und -packs und Eselsbrücken. Unterstützung holen sich die beiden dafür vom Trompeter Lorenz Raab, von den Jungs vom da Blechhauf’n und Jarkko Riihimäki. In diesem Sinne: #NoPanic

Die tägliche Musikstunde – Lesson 9

Die beiden Studienräte Matthias Schorn und Christoph Gigler starten mit massivem musikalischen Schwung in die vorläufig vorletzte Folge. Ja, leider. Die vorläufig vorletzte Folge. Eine Hiobsbotschaft wie wir finden. Dennoch beackern die beiden (Musik-)Botschafter heute das Thema Anhemitonische Pentatonik (G-A-C-D-E-G) und holen sich dazu gesanglich-grandiosen Input von Posaunen-Profesorius Alois Eberl. Abschließend bleibt zu sagen: #testen #testen #testen.
Apropos Testen: Wer sich selbst an der Formel G-A-C-D-E-G versuchen will, hier gibt’s „Playalong” zum gratis Download: https://bit.ly/2vPK39z

Die tägliche Musikstunde – Lesson 10

(Schul-)Taschentücher raus. Zum Abschied: winken. Matthias Schorn und Christoph Gigler verabschieden sich in der vorläufig letzten täglichen Musikstunde in Gedenken an Hermann Ludwig Ferdinand Helmholtz mit „Dem Ton aus der Flasche“ und konferieren zu Georg Breinschmid’s „Musette pour Elisabeth” mit Willi Resetarits. In diesem Sinne bedanken wir uns bei den beiden Praeceptōrēs für den kurzweiligen Zeitvertreib und für die lustigen sowie lehrreichen gemeinsamen (Musik-)Stunden. #dankschen #gsundBleibm
PS: Wer die vergangenen 2 Wochen noch einmal Revue passieren lassen will – am Montag gibt’s ein “Best of Musikstunde”. Wecker stellen. 10:30 Uhr.

Die tägliche Musikstunde – Best Of

Guten Morgen. Setzen. Best Of (zu deutsch: Das Beste) aus 2 Wochen „Die tägliche Musikstunde“ mit Matthias Schorn und Christoph Gigler. Quasi als Schnellfassung. Im Zusammenschnitt. Zum Revue passieren lassen. Einfach zurücklehnen und (mit-)lernen. #danke #bitte #ende #bestof #out